Regelbruch

Regelbruch

Ich beginne meine “Nix muss ich…”-Kategorie direkt mit einem Regelbruch. Ich habe geschrieben, dass das Hörbuch “Einen Scheiß muss ich!” von Tommy Jaud mich zu dieser Kategorie inspiriert hat. Allerdings habe ich meine Idee offenbar nicht auf Alltagstauglichkeit geprüft, sondern im Affekt erstmal ins Leben gerufen. Im Alltag merke ich jetzt, dass es gar nicht so einfach ist, Themen zu finden, über die man schreiben kann. Eine Umstrukturierung muss also her – ist ja auch nicht so schwer, ist ja kaum was passiert hier in letzter Zeit.

weiterlesen

Vegane Pancakes

Pancakes ohne Ei(-Convenience)

Wer nicht immer Brötchen oder Brot zum Frühstück haben möchte, kann es ja mal mit Pancakes versuchen. Die mehr oder weniger gesunde Alternative kennt man nicht zuletzt vom Brunchen bei dem Restaurant um die Ecke. Wer jetzt denkt, dass für das Binden des Teigs zwingend Ei nötig ist und somit eine vegane Variante der schnellen Köstlichkeit wegfällt, der irrt sich. Genauso wie beim veganen Kuchen gibt es auch hier durchaus Alternativen, die nebenbei erwähnt auch noch wesentlich gesünder sind. Ein alternatives Rezept stelle ich euch heute vor.

weiterlesen

Werke von Tommy Jaud

Hörbücher von Tommy Jaud

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber wenn ich Abends im Bett liege brauche ich immer noch etwas Ablenkung, damit ich einschlafen kann. Anfangs habe ich Podcasts zu verschiedenen Themen gehört – die waren dann aber so interessant, dass der gegenteilige Effekt eingetreten ist und ich nicht einschlafen konnte. Irgendwann hatte Audible eine Aktion für Neukunden, drei Monate gratis jeden Monat ein Hörbuch herunterladen. Also schwenkte ich um. Das war ein Fehler – gleichzeitig aber einer der größten Zuwächse für die Anregung meines Zwerchfells.

weiterlesen

Schabernack gegen Nazikack

Schabernack gegen Nazikack (Gegendemo)

Angesichts der aktuellen Lage gibt es heute zum Abschluss des Tages noch etwas Neues aus Berlin. Eigentlich hat die AfD keine Plattform verdient, auf der sie erwähnt wird. Angesichts der doch sehr spontanen Gegendemo in Berlin mache ich hier mal eine Ausnahme. Das Volk hat mit fünfmal mehr Menschen und dem Motto “Mit Bass gegen Hass” gezeigt, was es von der AfD und Rassismus hält: nämlich nichts!

weiterlesen

Reiswaffelmet Beitragsbild

Mett-Reiswaffeln auf’s Brot

Manche mögen es, viele hassen es. Die Rede ist vom rohen Hackfleisch als Brotaufstrich. Ich muss zugeben, dass auch ich mich damals dazu verleiten lies mir Mett auf’s Brötchen zu legen. Besonders einfallsreich fand ich die Aufmachung an manchen Buffets, wo richtige Gebilde aus Mett illustriert wurden. Der berühmteste Kandidat ist wohl der Mett-Igel. Jeder kennt ihn. Wer wurde nicht schonmal von seinen olivenschwarzen Augen angesehen? Irgendwie ganz schön makaber, oder? Naja, jetzt bin ich Veganer – und (gelungene) Alternativen gibt es genug.

weiterlesen

Willkommen

First things first!

Willkommen auf meinem Blog!

Mit dem heutigen Tag wird der Reset-Knopf gedrückt und die Vergangenheit, sofern möglich, zurückgelassen. Zumindest möchte ich einen klaren Schlussstrich ziehen und nicht mehr daran denken was mal war, sondern was jetzt ist und in Zukunft sein wird.

Alle anderen von mir administrierten Blogs rund ums Thema Laufen, dem Projekt Halbmarathon 2016 und meinen Blog über die Krebsdiagnose und wie ich mit dem Blog meine Therapie verfolgt habe, gehören der Vergangenheit an und wurden von mir restlos gelöscht.

Dieser Blog stellt nicht nur faktisch, sondern auch symbolisch einen Neustart her. Da ich momentan noch nicht in der Lage bin große Strecken zu laufen, wird meine einstige Leidenschaft (noch) keine Beachtung finden. Stattdessen widme ich mich anderen Themen. Welche das sind, könnt ihr in den FAQ nachlesen.

Wenn ihr gar nicht wisst wer ich bin oder eine Zusammenfassung haben wollt, dann könnt ihr bei “Über mich” reinschnuppern. Wer erfahren möchte, wie ich die Inspiration für diesen Blog gefunden habe, besonders für die Rubrik “Nix muss ich…”, der sollte sich hier umsehen.

Ich wünsche euch nun viel Spaß auf meinem Blog. Ich würde mich sehr darüber freuen etwas von euch zu lesen.