Werke von Tommy Jaud

Hörbücher von Tommy Jaud

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber wenn ich Abends im Bett liege brauche ich immer noch etwas Ablenkung, damit ich einschlafen kann. Anfangs habe ich Podcasts zu verschiedenen Themen gehört – die waren dann aber so interessant, dass der gegenteilige Effekt eingetreten ist und ich nicht einschlafen konnte. Irgendwann hatte Audible eine Aktion für Neukunden, drei Monate gratis jeden Monat ein Hörbuch herunterladen. Also schwenkte ich um. Das war ein Fehler – gleichzeitig aber einer der größten Zuwächse für die Anregung meines Zwerchfells.

“Hummeldumm” als Einstiegsdroge

Mit “Hummeldumm” fing alles an. Das war das besagte Hörbuch, welches ich mir – dank der Empfehlung von Audible – als erstes heruntergeladen hatte. Es handelt von einem Pärchen, welches eine Rundreise durch Namibia macht und dabei auf eine bunt zusammengewürfelte Reisegruppe stößt. Jeder dieser Charaktere ist eine einzigartige Persönlichkeit und so beginnt die 5 1/2-stündige Abenteuerreise nach Afrika. Natürlich hat Matze, der Protagonist dieser Geschichte, seine Freundin Sina diese Reise buchen lassen und somit sein Schicksal besiegelt. Denn es ist nicht alles gold was glänzt.

Mehr zu “Hummeldumm”

Es folgten vier weitere Werke

Jetzt könnte man meinen, dass sich die Werke von Tommy Jaud sehr ähneln, schließlich sind alle vom selben Autor und viel Abwechslung wird wohl nicht zu erwarten sein. Aber weit gefehlt. Nach dem zweiten Hörbuch (ich glaube es war “Resturlaub”) war ich bereits Fan von Tommy Jaud, auch wenn dieses Hörbuch von Christoph Maria Herbst gesprochen wurde, der meiner Meinung nach nicht an Tommy Jaud als Sprecher rankommt.

Es folgten “Vollidiot”, “Einen Scheiß muss ich” und “Überman”, über das ich aktuell sehr lachen muss. Am besten fand ich bisher die Szene im Supermarkt, wo der Protagonist auf Droge unterwegs gewesen ist und sich mit seinem Verhalten förmlich in die Herzen der Menschen verewigt hat. Was man halt so macht, wenn kein “Curry King” mehr da ist, nicht wahr?

Unbedingt als Hörbuch hören!

Ich bin mir sicher, dass die Bücher von Tommy Jaud alle genauso lustig sind, wie die Hörbücher, schließlich liest er ja aus seinen Büchern vor. Klingt irgendwie logisch, oder? Aber, und das ist der große Knackpunkt. Tommy Jaud liest es dermaßen fantastisch vor, dass einfach kein Auge trocken bleibt. Er bedient sich dabei mehrerer, teils sehr sonderbarer, Dialekte, und verkörpert die Charaktere unfassbar glaubwürdig. Bei “Hummeldumm” dachte ich stellenweise Teil der Reisegruppe zu sein, so toll hat er es präsentiert. Inzwischen haben wir “Hummeldumm” öfters weitergeschenkt, da wir sogar zwei Leute im Bekanntenkreis haben, die ebenfalls auf Safari nach Namibia fahren.

Inspiration “Einen Scheiß muss ich”

Das “Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich” die Inspirationsquelle für eine der drei Kategorien meines Blogs gewesen ist, habt ihr vielleicht schon in “Über mich” gelesen. Dieses Hörbuch befasst sich mit den Dingen, die wir “müssen” – oder doch nicht müssen? Lasst euch einfach überraschen. Jedenfalls blieb mir das so im Kopf hängen, dass ich die Kategorie “Nix muss ich…”, angelehnt an das Buch, eröffnet habe. In den FAQ zu meinem Blog könnt ihr nachlesen, was es damit auf sich hat.

Fehlt nur noch “Millionär”

Morgen ist es soweit, dann wird mein Guthaben bei Audible zum letzten Mal aufgeladen und ich kann das Sextett (komisches Wort) endlich komplettieren. Ich bin mir sicher, dass auch dieses Buch wieder sein Geld wert sein wird. Wirklich: wenn ihr gerne herzhaft lacht, dann hört euch zumindest “Hummeldumm” und “Überman” an. Diese beiden Hörbücher gehören zu meinen absoluten Favoriten! Schaut euch doch auch mal auf der Seite von Tommy Jaud um, wenn ihr mehr über ihn erfahren wollt. Ich würde mich freuen.

Zum Schluss gibt es noch einen Beweis dafür, dass ich stolzer Besitzer des Quintetts bin. Was haltet ihr von den Hörbüchern, habt ihr auch schon das Eine oder Andere gehört?

Mediathek Audible
Meine Tommy Jaud Sammlung bei Audible

Kommentar verfassen